• Am Golfplatz 3 • 23669 Timmendorfer Strand

Bleib´ auf dem Laufenden

Clubmeisterschaften 2022

Die neuen Clubmeister 2022

Clubmeister DamenTheresa Fuchs
Clubmeister HerrenMartino Morszeck
Clubmeister AK 30 Damen    
Clubmeister AK 30 Herren     
Anuschka Schlieker
Armin Zander
Clubmeister AK 50 Damen
Clubmeister AK 50 Herren
Petra Moos
Michael Neuhaus
Clubmeister AK 60 Damen
Clubmeister AK 70 Herren
Marion von der Born
Lorenz Masio
Clubmeister JugendBen Wienke
Clubmeister BambiniElise von Oven / Samantha Rösler

Bambini und Jugendliche mit ihren Clubmeistern

Die Clubmeister 2022

Clubmeisterschaften 2022

Birgit Faßbender

In diesem Jahr konnten die Clubmeisterschaften nach langer Zeit endlich wieder unter ganz normalen Bedingungen, ohne jedwede Einschränkungen stattfinden. Wie in den Jahren zuvor fanden die Meisterschaften schon am letzten Augustwochenende statt. Die Wettervorhersagen sahen zunächst nicht ganz so gut aus, aber der Wettergott hatte ein Einsehen. Es blieb an beiden Tagen trocken, in der Nacht zu Samstag hatte es zwar ordentlich geregnet, was aber den hervorragenden Zustand der Plätze nicht beeinflusste. Lediglich der Luftdruck führte am Samstagvormittag dazu, dass die Bälle nicht mehr ganz so lang waren, wie man es in den Tagen vorher gewohnt war. 77 Steilnehmer gingen am Samstag ab 07:30 auf dem Südplatz an den Start. Gestartet wurde hoch, mittel, tief Damen und Herren gemischt. Wenn auch einige vor Beginn etwas skeptisch waren, ob dies die richtige Spielform sei, wurden diese Zweifel im Verlauf des Tages schnell abgelegt. Nach der ersten Runde auf dem Südplatz konnten die Flights sich im Restaurant Windfang an einem tollen Pasta- und Salatbuffet stärken, bevor es auf dem Nordplatz weiterging. Unterwegs gab es dann an der Hütte noch einen Kaffee und ein Stück Kuchen. Am Abend trafen sich die Teilnehmer auf der Terrasse in geselliger Runde und ließen den Tag bei einem Getränk und dem ein oder anderen „Fachgespräch“ gemütlich ausklingen. Am Sonntag starteten dann die Jugendlichen den zweiten Turniertag um 07:30 auf der Bahn 10 vom Nordplatz, gefolgt von den Herren AK 70 und den Damen AK 60. Die Damen und Herren gingen danach auf die Runde, nach dem Motto „Schrott first“ gingen die Teilnehmer, diesmal getrennt aber nach HCP auf die Runde. Das Wetter hätte an diesem Tag kaum besser sein können. Auch eröffneten sich für viele ganz neu Sichtweisen auf den Platz, denn die Damen spielten von Blau und die Herren von Schwarz. An der Hütte stand eine Quiche mit Pilzen oder Lauch zur Stärkung bereit. Da auf der 10 gestartet wurde, kamen alle Fights an der Bahn wieder rein und wurden von den vorhergehenden Flights und den Zuschauern gebührend in Empfang genommen. Ab 15:00 war auch der Getränkewagen geöffnet und ab 16:00 gab es Bratwürstchen und Salate, für das leibliche Wohl war also bestens gesorgt.

Zu den Siegern, obwohl es eigentlich keine Verlierer gab, alle hatten zwei tolle Golftage und viel Spaß. Unsere Bambinis starteten Sonntag ihre Clubmeisterschaft auf dem Südplatz, hier gab es zwei Siegerinnen: Elise von Oven konnte die Brutto- und Samatha Rösler die Nettowertung gewinnen. In dieser Klasse gab es auch zwei Sonderwertungen, Nearest-to-the-pin konnte sich Samatha ebenfalls sichern, den Longest Drive hatte an diesem Tag Leopold Oelmann. Alle Kinder und Jugendlichen konnten sich über eine Medaille freuen. Bei den Jugendlichen wurde Ben Wienke nach einer Runde auf dem Süd- und einer Runde auf dem Nordplatz, gesamt 40 Brutto Punkten Clubmeister. Es konnte an diesem Wochenende sein Handicap von 18,1 auf 16,2 verbessern. Die meisten anderen Jugendlichen konnten sich auch deutlich verbessern, so dass im Grunde jeder ein Sieger wurde. In der Gruppe der Herren AK 70 traten 11 Herren an, mit tollen Ergebnissen den zweiten Turniertag beenden konnten. Thomas Masio brauchte auf dem Südplatz 72 und auf dem Nordplatz 87 Schläge und wurde damit Clubmeister vor Arno Lissum, der 7 Schläge mehr brauchte. Bei den Damen AK 60 wurde Marion von der Born im Stechen gegen Ute Gründlich Clubmeisterin, sie spielte auf dem Südplatz eine 78 und auf dem Nordplatz eine 94, und hätte es am liebsten gesehen, wenn man den Preis hätte teilen können. Die Damen mussten am zweiten Tag noch einmal richtig kämpfen, die drei ersten Damen gingen mit einem Unterschied 149, 152 und 155 Schläge auf die letzte Runde. Theresa Fuchs und Petra Moos spielten dann beide 86 Punkte, da Theresa aber am Vortag drei Schläge weniger gebraucht hatte wurde sie die neue Clubmeisterin. Petra Moos wurde aber trotzdem Clubmeisterin der Damen AK 50. Anuschka Schlieker konnte sich über den Meistertitel bei den Damen Ak 30 freuen. Bei den Herren war eigentlich schon vor der letzten Runde klar, wer der neue Clubmeister wird.  Martino Morszeck führte am zweiten Spieltag mit 16 Schlägen vor Michael Neuhaus. Den Vorsprung konnte er auf 28 Schläge erhöhen. Aber Michael Neuhaus konnte sich, wie bei den Damen, ebenfalls über den Clubmeistertitel bei den Herren AK 50 freuen. Armin Zander wurde Clubmeister bei den Herren AK 30. Viele Spieler ließen dieses tolle Turnierwochenende in geselliger Runde und bei einem schönen Sonnenuntergang an der Bahn Neun ausklingen.

Einige Eindrücke:

Infinity Open 2022

Infinity Open

Angela Clasen

72 gutgelaunte Golfspieler/innen aus dem GC Hohwacht und Timmendorfer Strand trafen sich am Samstag, den 13. August, zu den 4. Infinity Open auf der Golfanlage in Hohwacht. Das Wetter war hervorragend, fast ein wenig zu viel Sonne. Nach neun gespielten Löchern konnten sich alle an dem Food-Truck, mit leckeren, frisch zubereiteten Burgern, Kuchen, sowie Getränken stärken. Am Sonntag ging`s auf den Timmendorfer Golfplatz. Auch hier wurde ausreichend für das leibliche Wohl gesorgt. An beiden Tagen gab es jeweils 3 Sonderwertungen – Nearest-to-the-pin, Nearest-to-the-line und Longest Drive. In Hohwacht wurde außerdem das Treffen des Grüns auf der Bahn 3, natürlich mit dem 1. Schlag, belohnt. Nach zwei sehr schönen Golftagen, trafen sich alle vor dem Grün der Bahn 9, am Getränkewagen, zum gemütlichen Beisammensein und der Siegerehrung .Bei Bier, Wein und alkoholfreien Getränken gab`s noch manche netten Gespräche. Den begehrten Siegesteller holte sich in diesem Jahr der GC Timmendorfer Strand. Es war ein sehr gelungenes Turnier und wir alle freuen uns mit Sicherheit auf die Wiederholung im nächsten Jahr.

Sieger Infinity Open
Sieger Infinity Open

Hole in One August 2022

Hole in one

Rainer Lückenhausen

Während unseres wöchentlichen Spiels der Sea Eagles (Zählspiel und vorgabenrelevant)
kam es heute zu einem besonderen und erwähnenswerten Ereignis. Unser Sea Eagle Peter Timm  spielte auf der Bahn 17 des Südplatzes (Par 3) ein „hole in one“.
Beim gemeinsamen Essen nach dem Spiel wurde Peter dafür entsprechend gefeiert und ließ es sich nicht nehmen, allen Mitspielern dieses Tages eine Runde Getränke auszugeben. Mit einer Plakette am Abschlag der Bahn 17 wird Peter Timm für diese besondere Leistung ab jetzt, wie schon andere vor ihm, für diese besondere Leistung gewürdigt werden. Für mich ist es das erste „hhole in one“ überhaupt, das während meiner Amtszeit als Men‘s Captain in einem Turnier gespielt wurde.

Hole in One
Hole in One

Clubeclectic 2022 - Siegerehrung

Golfwoche 2022

Offene Golfwoche 2022

Birgit Faßbender

In diesem Jahr konnte unsere offene Golfwoche seit langer Zeit wieder ganz normal ausgeführt werden. Keine Abstandsregeln, gesellige Runden im Anschluss an die Turniere und natürlich viele spannende Runden auf dem Golfplatz.

Den Gesamtsieg der Golfwoche erspielte sich in diesem Jahr Martino Morszeck, bei den erspielten Ergebnissen auch sehr verdient. Aber auch Madeleine Morszeck gewann die Golfwoche, zum ersten Mal gemeinsam mit einer weiteren Spielerin Ina Beringer, beide hatten die gleiche Punktzahl. Alle Teilnehmer ließen den Abend zu späterer Stunde und nachdem noch das Tanzbein geschwungen wurde ausklingen und freuen sich schon auf die nächste Golfwoche, die mit Sicherheit noch mehr Überraschungen bereit halten wird.

Die Gesamtsieger der Golfwoche
Die Gesamtsieger der Golfwoche

Strandgrün-Vierer by Coast Collection

Strandgrün-Vierer by Coast Collection

Birgit Faßbender

Am 27.06.2022 starteten der erste Flight mit Madeleine und Martino Morszeck und Ina Beringer mit Dario Brandt pünktlich um 08:00 Uhr zum Auswahldrive Vierer. Dieses erste Turnier der Golfwoche ist immer sehr beliebt, deshalb wurde auch bis 12:20 gestartet. 27 Flights gingen bei bestem Wetter und tollen Platzbedingungen auf die Runde. Spieler*Innen aus 12 verschiedenen Clubs, u.a. aus vom GC Landau/Isar und vom GC Zürich-Zumikon. Zu den Teilnehmer gehörten in diesem Jahr auch Christian und Andreas von Oven, die jeweils mit ihren Frauen Friederike und Alexandra auf die Runde gingen. An der Hütte wurden die Teilnehmer*Innen von Armin Reinhardt und seinem Team erwartet. Zur Stärkung gab Kartoffelsuppe, bayrischen Leberkäs, Schnitzelchen, Kartoffelsalat und Obazda. Wer dann noch Hunger hatte konnte den frisch zubereiteten Kaiserschmarrn mit Apfelmus oder Kirschen oder einen Apfelstrudel mit Vanille Sauce genießen. Manche hegten die Überlegung, gleich an der Hütte zu bleiben, gingen aber natürlich alle gestärkt auf die zweite Hälfte der Runde. Die erspielten Ergebnisse konnten sich dann auch sehen lassen. Die Netto Klasse C, ab HCP 45,6   gewannen Malte Dörfel und Jens Thomsen (GC Hohwachter Bucht) mit sagenhaften 51 Netto Punkten. Grit und Hans Burmester erspielten 46 und Ute Funke-Sasse mit Joachim Funke 45 Punkte. In der Netto Klasse B ab HCP 33,6 reichten 40 Punkte für den dritten Platz, diesen erspielten Roswitha Borchert-Bremer mit Lutz Scharnow (G&CC Hockenberg), verloren im Stechen gegen Angela und Norbert Clasen, die dadurch den zweiten Platz belegten. Mit 41 Punkten erlangten Kannika Schmal (GC Gut Grambek) mit Oliver Lorenzen. In der Klasse A unterlagen Blandy Sellmann mit Maren Cords mit 41 Punkten, auch im Stechen den Siegern dieser Klasse A Kai Glewe mit Michael Ober (GC Hohwachter Bucht). Oliver Milczewski mit Kurt-Christian Kaufmann belegten den dritten Platz. 30 Brutto Punkte musste man erspielen um den dritte Platz in der Bruttowertung zu erreichen, dies gelang Guido Möller und Stephen Arnold. Auf dem zweiten Platz lagen am Ende Emanuel Bahr mit Jahn Hansen mit 31 Punkten. Gewinnen konnte die Brutto Wertung Madeleine und Martino Morszeck mit 31/32 Punkten. Darüber hinaus konnten die Beiden auch jeder den Longest Drive gewinnen. Nearest to the Pin ging an Marion von der Born und Malte Dörfel. Benita von Oven durfte zum Abschluss in den Lostopf greifen und zog Nicole und Lutz J.Schulz, die sich über einen Hotelgutschein über zwei Übernachtungen im Chervo Golf Hotel am Gardasee freuen konnten.

Die Gewinner des Strandgrün Vieres
Die Gewinner des Strandgrün Vieres

Hotels auf dem Golfplatz

Hotels auf dem Golfplatz

Birgit Faßbender

Auf dem Südplatz starteten am Dienstag 74 Teilnehmer*Innen das erste Einzel der Golfwoche. Das Wetter und der Platz trugen auch an diesem Tag dazu bei, dass tolle Ergebnisse erspielt werden konnten. Mit 35 Brutto Punkten lag Martino Morszeck auf dem ersten Platz, gefolgt von Ralf Sacher mit 32 und Andreas Graap mit 29 Punkten. In der Netto Klasse A erspielte Alexandru Octavian (GC Lutzhorn) 40 Netto Punkten den ersten Platz, vor Masio Lorenz mit 39 und Thomas Rafoth (GC Curau) mit 38 Punkten. Die Wertung in der Klasse B HCP ab 14,9 führte Oliver Lorenzen mit 40 Punkten, vor Thomas Lorenz mit 39 und Wolf-Dieter Schöpflin (HH-Ahrensburg) mit 38 Punkten an. Renate Schöpflin, ebenfalls aus Ahrensburg gewann das Netto in der Klasse B mit 44 Punkten im Stechen gegen Grit Burmester und Bärbel Anders (GC Hochwachter Bucht), die beide ebenfalls 44 Punkte erspielten. Nearest tot he Pin gewannen Ute Gründlich und John Hansen, den Longest Drive hatten an diesem Tag Sandra Endruschat und Stephen Arnold. Garnelen-, Hähnchen, Gemüse, Yaktori, Käse-Oliven und Frikaldellen-Spieße sorgten nach Bahn 11 für die nötige Stärkung. Alle Gewinner konnten sich über eine Flasche Wein und über einen Hotelgutschein freuen.

Die Gewinner Hotels auf dem Golfplatz
Die Gewinner Hotels auf dem Golfplatz

Joint Venture Cup

Joint Venture Cup

Birgit Faßbender

Auch dieses Turnier erfreut sich immer großer Beliebtheit. Dieses Mal ist es den Sponsoren, größtenteils Mitglieder des Clubs wie z.B. unser Ehrenpräsident Klaus Gebert und Edmund Bahr, gelungen für die jeweils ersten beiden Brutto Plätze und für die ersten 9 Plätze der Nettowertungen Preise zu organisieren. Ab 09:00 starteten dann 20 Flights mit je 4 Spieler*Innen auf die Runde. Weißwurst, Würstchen Brötchen und Brezel standen an der Hütte zur Stärkung bereit. Die Bedingungen blieben konstant gut, was sich auch bei den Ergebnissen zeigte. In der Netto Klasse D ab 23,1 erspielte Renate Schöpflin (HH-Ahrensburg) an diesem Tag 45 Punkte und belegte damit den ersten Platz vor Bettina Runge und Florian Schmidt (GC Scharbeutz) jeweils mit 41 Punkten. Mit 41 Punkten erlangte Uwe Gründlich im Stechen den dritten Platz der Klasse C HCP ab 17,6. Mit 42 Punkten lag Malte Dörfel hinter Joachim Funke (GC Widukind-Land) mit 43 Punkten auf dem zweiten Platz. Die ersten drei Plätze in der Klasse B ab HCP 11,4 belegten Mitglieder des GC Timmendorf. Bettina Strunk lag mit 43 Punkten an erster Stelle gefolgt von Kai Glewe mit 40 und Susanne Graap mit 39 Punkten. Arne Norbeck (LTGK Lübeck Travemünde) erspielte mit 42 Punkte den ersten Platz in der Klasse A, vor Andreas Graap mit 38 und Anuschka Schlieker mit 36 Punkten. An diesem Spieltag gab es eine getrennte Brutto Wertung für Damen und Herren. Bei den Damen lag Doris Decker mit 28 Punkten vor Maren Cords mit 27 Punkten. Bei den Herren lag Martino Morszeck mit 34 Punkten vor Jahn Hansen mit 31 Punkten. Im Anschluss an das Turnier trafen sich alle Spieler*Innen zum gesellgien Abschluss dieses Tages.

Die Gewinner des Joint Venture Cups
Die Gewinner des Joint Venture Cups

Tillipaul Gedächnispreis

Tillipaul Gedächtnispreis

Birgit Faßbender

Dieses Turnier wird von der Familie des Initiators und Mitbegründer unseres Golfclubs am 07.11.1973, Karl-Heinz Tillipaul ausgerichtet. 44 Teilnehmer*Innen hatten sich hierfür angemeldet und konnten bei gleichbleibend guten Bedingungen auf die Runde gehen. Benita Höfermann, die Frau von Karl-Heinz Tillipaul begrüßte die Teilnehmer an der Hütte. Tomate-Mozzarella, Vitello Tonato, Marinierte Zucchini und Champignons, Hähnchenschenkel und ein Nudel-Oliven-Kirschtomaten-Hirtenkäse- Salat standen an diesem Tag zur Stärkung bereit, normalerweise spielen ihre Söhne auch mit, waren dieses Mal aber verhindert. Dafür spielte der Enkelsohn Rik Tillipaul mit und erspielte den ersten Platz in der Nettoklasse C mit 47 Punkten, vor Joachim Funke (GC Widukind-Land) mit 42 und Angela Clasen mit 40 Punkten. In der Klasse B HCP ab 12,1 konnte sich Kai Glewe im Stechen mit 39 Punkten über den ersten Platz vor Kannika Schmal (GC Gut Grambek) freuen, den dritten Platz belegte Henning Muhs mit 37 Punkten. Julius Eichenauer ein Gast vom Großflottbeker TH&GC gewann ebenfalls im Stechen mit 40 Punkten und lag so vor Armin Zander und Maren Cords mit 36 Punkten. Auch an diesem Tag gab es eine getrennte Brutto-Wertung, allerdings mit den gleichen Siegern wie am Vortag, Doris Decker mit 26 und Martino Morszeck mit 37 Punkten. Der beste Bruttospieler erhält bei diesem Turnier auch einen Wanderpreis, diesen Martino nun behalten, da er ihn schon zum dritten Mal gewonnen hat. Sonderwertungen gab es natürlich auch. Nearest to the Pin spielte Doris Decker und Martino Morszeck, den Longest Drive hatten an diesem Tag Madeleine Morszeck und Lukas Bendrien (GC Hohwachter Bucht). Unterstützt wurde Klaus Gebert bei der Siegerehrung von Rik Tillipaul und auch im nächsten Jahr dürfen sich alle wieder auf dieses Turnier im Rahmen der offenen Golfwoche freuen.

Die Gewinner des Tillipaul Gedächtnis Turniers
Die Gewinner des Tillipaul Gedächtnis Turniers

Ostsee-Cup-Vierer

Ostsee-Cup-Vierer

Birgit Faßbender

Traditionell bildet der Ostsee-Cup-Vierer, ein Chapmann-Vierer den Abschluss der Golfwoche, doch der neue Vorstand hatte sich für dieses Turnier einige Überraschungen ausgedacht. Das Golfsresort Strandgrün hat zwei Fässer Bier gesponsert, der Vorstand und die Beiratsmitglieder haben den gesamten Wein gesponsert. Die nächste Überraschung wartete dann am Abschlag. Bei rhytmischen Klängen begrüßte Norbert Clasen, unser Spielführer, jeden einzelnen Flight. Martino Morszeck konnte einen Fotographen gewinnen, der jeden Flight und jeden Abschlag fotografierte und auch bei der Abendveranstaltung zahlreiche Fotos machte, die die Teilnehmer dann abrufen können. Alle hätten sich an diesem Tag auch so tolle Bedingungen gewünscht, wie an den vorangegangenen Tagen. Das war leider nicht der Fall, es regnete zwischendurch, was der Natur auf jeden Fall sehr gut getan hat, der Stimmung aber keinen Abbruch machte. Für die Hüttenverpflegung sorgten an diesem Tag Blandy Sellman mit ihren Seepferdchen, es wurden fleißig Brote geschmiert, so dass alle wieder gestärkt weiter spielen konnten. Ab 09:00 gingen dann 22 Flights beschwingt auf die Runde. In der Netto Klasse B ab HCP 35,7 konnte Yannic Koukous mit Katharina Frey mit 45 Punkten der ersten Platz erspielen, gefolgt von Lutz J.-Schulz mit Torsten Schönberger mit 44 Punkten und Cordula und Thomas Schuhr mit 41 Punkten. In der Netto Klasse A erspielten Ina Beringer mit Nicole J.-Schulz sagenhafte 52 Punkte und lagen so ganz klar an erster Stelle vor Lorenz Masio mit seiner Tochter Brigitte (GC Kitzeberg) und Ulli Roloff mit Pasquale Cimmino (LTGK Lübeck Travemünde) mit 40 Punkten. Auch an diesem Tag konnte sich Martino Morszeck mit seiner Frau Madeleine den ersten Brutto Platz sichern vor Stephen Arndolg mit Guido Möller und Sonja Obersteller mit Arne Norbeck (beide  LTGK Lübeck Travemünde. Armin Reinhardt hatte an diesem Abend mit seindem Team ein tolles italienisches Buffet aufgebaut, das keine Wünsche offen ließ. Nach der Siegerehrung gab es dann noch eine Verlosung von vielen tollen Preisen.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen